invis KOEL Maximiliana
Kaiser Maximilian
invis
invis

Was ist die Maximiliana?

Die katholisch-österreichische Landsmannschaft Maximiliana ist eine nichtschlagende Studentenverbindung auf akademischen Boden. Die Verbindung und ihre Mitglieder fühlen sich den vier couleurstudentischen Prinzipien

Religion - Vaterland - Wissenschaft - Lebensfreundschaft


verpflichtet. Die K.Ö.L. Maximiliana wurde am 11. Oktober 1922 gegründet und ist die älteste Mitgliedscorporation im Dachverband Akademischer Bund katholisch-österreichischer Landsmannschaften, in dem sich Studentenverbindungen nach dem ersten Weltkrieg vereinten, die eine besondere Verbundenheit mit dem Haus Habsburg und der Österreichischen Idee pflegen und in starkem Gegensatz zu deutschnationalen Corporationen stehen.

Unter den Mitgliedern findet man alle akademischen Berufe, aber auch Priester, Beamte, Offiziere, Künstler, Freiberufler und praktisch jeden Beruf. Maxen findet sie in ganz Europa und Übersee verstreut. Man erkennt sie an der Liebe zu Österreich. Mit den Konservativen haben sie das Christliche gemeinsam, mit den Sozialdemokraten die soziale Einstellung, sogar mit den Kommunisten haben sie etwas gemeinsam, nämlich die Ablehnung der Nationalsozialisten; nur mit den Nationalsozialisten haben sie nichts gemeinsam, und zwar schon gar nichts.